Klavier-Ton-Art Gut zu wissen - FAQs


Welche Voraussetzungen muss ich zum Klavierspielen mitbringen?
Das Wichtigste ist die Freude an der Musik. Klavierspielen kann jeder erlernen, der sich damit anfreunden kann, einen Teil seiner Freizeit an den Tasten zu verbringen.

Wann kann ich mit dem Klavierunterricht beginnen?
Große Anfänger jederzeit. Kleine Anfänger sollten wenigstens ihren achten Geburtstag gefeiert haben.

Wo findet der Unterricht statt?
Ich unterrichte in Leonberg und Gebersheim. Genauere Informationen zu den Unterrichtsräumen finden Sie hier.

Kann ich auch als Wiedereinsteiger private Klavierstunden nehmen?
Ja, natürlich - keine Sorge: alles, was einmal gelernt wurde, graben wir schon wieder aus. Sie müssen nur ein wenig Geduld mitbringen.

Gibt es die Möglichkeit eines Schnupperkurses?
Ja, pro Klavierschüler besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Schnupperstunde - so können Sie erstmal Lehrerin und Umgebung kennenlernen.

Keyboard, Digitalpiano oder Klavier?
Tja – gerne würde ich Ihnen zu einem klassischen Klavier oder Flügel raten. Wenn sich allerdings diese Frage stellt, hat das zu meist einen finanziellen oder platztechnischen Hintergrund, der natürlich immer mit berücksichtigt werden muss. Aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen nur sagen, dass es viel Freude bereitet an einem Klavier zu sitzen, bei dem die Töne durch das Anschlagen von Saiten entstehen. Bei einem Keyboard oder digitalen Piano beispielsweise wird der Ton elektronisch erzeugt. Wichtig hier wäre, dass das Instrument über eine Anschlagdynamik und gewichtete Tasten verfügt. Sollten Sie nicht ganz sicher sein, ob sich der Kauf eines Klavieres lohnt, hilft der Fachhändler gerne weiter. Hier werden mittlerweile viele unterschiedliche Modelle für den Kauf (wie z.B.: "Miet-Kauf") angeboten.